Sie sind hier: News →  News Dezember 2011 

Dezember 2011


14.12.2011

Captrain Deutschland ernennt Ludolf Kerkeling zum Mitglied der Geschäftsleitung

Berlin, 14.12.2011 – Ludolf Kerkeling (49) übernimmt neben seiner Funktion als Geschäftsführer der Rail4Chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH (R4C) das neu geschaffene Ressort Eisenbahnsicherheit, Netzzugang und Technik der Captrain Deutschland GmbH (CT-D). In dieser Funktion ist Herr Kerkeling Mitglied der CT-D Geschäftsleitung und erhält Prokura. Er wird die Interessen der Captrain Deutschland-Gruppe, zu der insgesamt 12 Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen gehören, in Verbänden und Gremien extern vertreten.

Der studierte Ingenieur startete seine Karriere 1990 als Trainee bei der Eisenbahn und Häfen GmbH und war dort später in verschiedenen leitenden Funktionen tätig, zuletzt als Leiter Hafenbetrieb. Im Jahr 2000 wechselte er zur Dortmunder Eisenbahn GmbH (DE) und ist dort bis heute Vorsitzender der Geschäftsführung sowie seit ihrer Gründung 2005 Geschäftsführer der DE Infrastruktur GmbH (DE-I). Seit 2008 führt er zudem die Geschäfte der R4C, die als interner Dienstleister für die gesamte Captrain Deutschland-Gruppe Züge im Fernverkehr fährt. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) tätig (u.a. Mitglied im Verwaltungsrat Schienengüterverkehr) und Vorstand im Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE).

Um seinen neuen Aufgaben vollumfänglich gerecht werden zu können, tritt Herr Kerkeling zum 31.12.2011 aus der Geschäftsführung der DE und DE-I aus. Sein Nachfolger wird Herr Götz Jesberg (40), vormals Geschäftsführer der Hansebahn Bremen GmbH (HBB) und Leiter Transportbetrieb der DE. Der studierte Ingenieur und Betriebswirt wird die Geschäfte gemeinsam mit Herrn Wolfgang Franz führen, der bereits seit Juli 2007 für beide Gesellschaften als Geschäftsführer tätig ist.


02.12.2011

75. Jubiläum der KG Deutschen Gasrußwerke GmbH & Co

Die KG Deutsche Gasrußwerke GmbH & Co feiert am 2.12. das 75jährige Jubiläum. Am 26.11.1936 gegründet, begann am 9. November 1938 die Produktion von Carbon Black, der in der Reifenindustrie als Verstärkerfüllstoff eingesetzt wird. Nach einer stürmischen Aufwärtsentwicklung im 2. Weltkrieg knüpfte das Unternehmen in den 50er Jahren lückenlos daran an und wuchs mit der Motorisierung geradlinig mit. Die Ölkrisen der 70er Jahre konnten die positive Entwicklung nicht unterbrechen. Auch in schwierigen Zeiten standen Arbeitnehmer und Unternehmensleitung zu­sammen, um gemeinsam das Unternehmen DGW weiter zu entwickeln.

Heute liefert DGW mit 120.000 t pro Jahr etwa ein Drittel des in Deutschland verarbeiteten Carbon Blacks, darunter bedeutende Mengen von schwarzen Pigmenten.

Die 190 Beschäftigten, inklusive 20 Auszubildende, werden 2011 einen Umsatz von 140 Mio.€ erwirtschaften. Mit hohem Investitionsaufwand wurde und wird der Stand­ort weiter entwickelt.

Zur Feier des Jubiläums sind Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Vertreter der Behörden und von Lieferanten und Dienstleistern aus der Region Dortmund eingeladen.

Aus Anlass des Jubiläums wird dem Kinderschutzbund Dortmund in der Nordstadt eine Spende von 7.500 € überreicht. Wir hoffen, damit benachteiligten Kindern in unserer näheren Umgebung ein wenig helfen zu können.


zurück zum Seitenanfang

26.08.2017

HERR WALTER präsentiert
das Septemberprogramm
... weiterlesen>>

30.11.2015

Ausbildungsbeginn bei der Dortmunder Eisenbahn ... weiterlesen>>

01.01.2017

*sign-dortmund und idee medien logistik wünschen ein frohes neues Jahr ... weiterlesen>>

Verein Dortmunder Hafenanlieger e. V. · Speicherstraße 56 · 44147 Dortmund · +49 231 8285-45 Impressum | Datenschutz